DSL-News.de - Das unabhängige DSL-Nachrichtenportal  
DSL-News Themen


Lexikon

Das Lexikon zu DSL und anderen Breitband-technologien
· DSL-News Lexikon

News des Tages

Heute bisher keine News

Suche



Ältere Artikel
Donnerstag, 29 September
· Studie spricht sich für Breitband-Universaldienst aus
Sonntag, 25 September
· Mobiles Internet wird verstärkt zum Shoppingkanal
Samstag, 24 September
· Liberty Global äußert Zuversicht bei Kabel BW Übernahme
Freitag, 23 September
· Schnellstes Internet der Welt, schnellste Anbieter in Deutschland
· „TV Überall“ ist nicht überall gleich beliebt
Mittwoch, 21 September
· Wie teuer ist Breitband weltweit?
Sonntag, 18 September
· Ein GBit/sec für London
· Video-Nutzung im Internet wächst
Freitag, 16 September
· Telekom, Vodafone, Telefonica sind frei (in NRW und Saarland)

DSL-News.de Tipp:
DSL.SC stellt verschiedene Breitbandtechnologien in kompakter Form vor:
DSL Technik


Ältere Artikel

Weltraum-Breitband: Mars-Erde in fünf Minuten!
DSL-News.de , Sonntag, 02.Oktober 2011
Sechs MBit pro Sekunde: Das ist die bisherige Geschwindigkeit, mit der Daten aus dem Weltraum wie etwa Bilder übertragen werden. Laut österreichischer Zeitung „Krone“ dauert es mit dieser Geschwindigkeit ungefähr neunzig Minuten, um ein hoch auflösendes Bild vom Mars auf die Erde zu übertragen. 2016 soll die Geschwindigkeit der Datenübertragung jedoch auf bis zu einhundert Megabit pro Sekunde angestiegen sein. Das ermöglicht die Übertragung des Bildes aus derselben Entfernung innerhalb von etwa fünf Minuten. Realisiert werden soll das durch Lasertechnik.

Die Laser-Übertragung wird in den nächsten zwei bis drei Jahre mit dem Lasersystem "Laser Communications Relay Demonstration" (LCRD) getestet, wobei das System in einen Satelliten integriert wird, berichtet Krone.at. Dieser Satellit wird unter anderem Standort von zwei Modems. Während über das erste die Datenübertragung zwischen weit entfernten Satelliten und dem künstlichen LCRD-Trabanten läuft, wird das zweite den Datenaustausch zwischen ihm und weitaus näher an der Erde positionierten Objekten wie etwa der Internationalen Raumstation ISS realisieren.




 
Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.
Bitte setzen Sie in den Kommentaren keine Links (http://...), da solche Beiträge zum Schutz vor Mißbrauch nicht angezeigt werden.

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden