DSL-News.de - Das unabhängige DSL-Nachrichtenportal  
DSL-News Themen


Lexikon

Das Lexikon zu DSL und anderen Breitband-technologien
· DSL-News Lexikon

News des Tages

Heute bisher keine News

Suche



Ältere Artikel
Donnerstag, 29 September
· Studie spricht sich für Breitband-Universaldienst aus
Sonntag, 25 September
· Mobiles Internet wird verstärkt zum Shoppingkanal
Samstag, 24 September
· Liberty Global äußert Zuversicht bei Kabel BW Übernahme
Freitag, 23 September
· Schnellstes Internet der Welt, schnellste Anbieter in Deutschland
· „TV Überall“ ist nicht überall gleich beliebt
Mittwoch, 21 September
· Wie teuer ist Breitband weltweit?
Sonntag, 18 September
· Ein GBit/sec für London
· Video-Nutzung im Internet wächst
Freitag, 16 September
· Telekom, Vodafone, Telefonica sind frei (in NRW und Saarland)

DSL-News.de Tipp:
DSL.SC stellt verschiedene Breitbandtechnologien in kompakter Form vor:
DSL Technik


Ältere Artikel

Vodafone mit weniger DSL (Personal) und mehr iPad
DSL-News.de , Montag, 03.Oktober 2011
Vodafone denkt derzeit über einen Personalabbau in Deutschland nach. Möglicherweise werden Dienstleistungen im Bereich DSL ausgegliedert. Das Unternehmen hat bereits in der Vergangenheit angedeutet, dass es seine Zukunft in Deutschland weniger im Festnetz- und DSL-Bereich, sondern eher im mobilen Internet sieht. Hier ist das Unternehmen nach wie vor umtriebig. Am vergangenen Freitag begann es den Vertrieb des iPad2 in Deutschland.

Die Ausgliederung der DSL-Sparte könnte für bis zu sechshundert Vodafone-Mitarbeiter in Deutschland relevant sein. Informationen von Dow Jones Newswire zufolge, sollen die betroffenen Mitarbeiter, die in Essen oder Eschborn sitzen, allerdings nicht auf die Straße gesetzt werden. Andere Unternehmen sollen sie vielmehr übernehmen. Um gesicherte Fakten handelt es sich dabei allerdings nicht. Klar ist nur, dass Vodafone bereits am sechzehnten Juni 2011 in einem Gespräch mit Journalisten betont hat, Investitionen ins Festnetz seien keine bedeutsame Option mehr für das Unternehmen.




 
Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.
Bitte setzen Sie in den Kommentaren keine Links (http://...), da solche Beiträge zum Schutz vor Mißbrauch nicht angezeigt werden.

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden