DSL-News.de - Das unabhängige DSL-Nachrichtenportal  
DSL-News Themen


Lexikon

Das Lexikon zu DSL und anderen Breitband-technologien
· DSL-News Lexikon

News des Tages

Heute bisher keine News

Suche



Ältere Artikel
Donnerstag, 29 September
· Studie spricht sich für Breitband-Universaldienst aus
Sonntag, 25 September
· Mobiles Internet wird verstärkt zum Shoppingkanal
Samstag, 24 September
· Liberty Global äußert Zuversicht bei Kabel BW Übernahme
Freitag, 23 September
· Schnellstes Internet der Welt, schnellste Anbieter in Deutschland
· „TV Überall“ ist nicht überall gleich beliebt
Mittwoch, 21 September
· Wie teuer ist Breitband weltweit?
Sonntag, 18 September
· Ein GBit/sec für London
· Video-Nutzung im Internet wächst
Freitag, 16 September
· Telekom, Vodafone, Telefonica sind frei (in NRW und Saarland)

DSL-News.de Tipp:
DSL.SC stellt verschiedene Breitbandtechnologien in kompakter Form vor:
DSL Technik


Ältere Artikel

Breitband-Universaldienst ist möglicherweise kein Thema mehr
DSL-News.de , Mittwoch, 05.Oktober 2011
Der Breitband-Universaldienst scheint kein Thema mehr für die Koalition auf der Bundesebene zu sein. Das berichtete gestern das Informationsportal „Heise.de“ und berief sich dabei auf eine Aussage der FDP-Bundestagsabgeordneten Claudia Bögel. "Das Thema ist vom Tisch", soll sie gesagt haben.

Mit einem Breitband-Universaldienst sollten die Internetanbieter gesetzlich dazu verpflichtet werden, allen Haushalten in Deutschland einen Breitbandanschluss mit einer bestimmten Mindest-Geschwindigkeit für den Datendownload zur Verfügung zu stellen. Die Grünen hatten jüngst eine Studie veröffentlicht, in der sich die Autoren für solch eine Verpflichtung ausgesprochen haben. Die FDP war mehrheitlich dagegen und stand damit in einer Reihe mit den großen Telekommunikations-Verbänden wie BREKO oder VATM. Die CDU/CSU wollte das Aus für den Breitband-Universaldienst gegenüber Heise.de nicht offiziell definitiv bestätigen. Sie nannte die Angelegenheit aber «weitgehend geklärt». Detailfragen sollen am Anfang nächster Woche besprochen werden.




 
Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.
Bitte setzen Sie in den Kommentaren keine Links (http://...), da solche Beiträge zum Schutz vor Mißbrauch nicht angezeigt werden.

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden